Afghanistan

Deutschlands "VIETNAM" - Friedhof der Imperien: Osmanisches Reich, Sowjetunion, USA, EU und NATO

10.09.2021 - apolut: Wie eine gesamte Medienszene versagt hat - Afghanistan und das Versagen von Merkels US-Marionetten-Kriegskabinett aus CDU, CSU, SPD und Grüne

https://apolut.net/dirk-pohlmann-zum-afghanistan-rueckzug-und-zur-bundestagswahl-2021-im-interview-bei-druschba-fm/

 

30. August 2021 - Der letzte US-Soldat verlässt Afghanistan nach 20 Jahren Krieg!

"Der Krieg ist vorbei – die Taliban haben gewonnen": Letztes US-Militärflugzeug verlässt Kabul

31.08.2021 – RT DE

Am späten Montagabend haben die USA ihre letzten noch verbleibenden Truppen aus Afghanistan abgezogen. Hiermit wurden die militärische Evakuierungsmission und der knapp 20 Jahre lange Militäreinsatz der Vereinigten Staaten in dem Krisenland offiziell beendet.

qUELLE. rEUTERS - Generalmajor Chris Donahue, Kommandeur der 82. Luftlandedivision der US-Armee, verlässt am 30. August 2021 als letzter US-amerikanischer Soldat Afghanistan.

ENDE IN AFGHANISTAN

SWR im Interview mit Florian Pfaff, Major a. D.

EXKLUSIV: Militär-Whistleblower deckt Kriegsverbrechen auf


 

Zum Video von acTVism Munich: EXKLUSIV: Militär-Whistleblower deckt Kriegsverbrechen auf

02.02.2021 – acTVism Munich

In diesem Video sprechen wir mit dem ehemaligen Anwalt der Australian Defence Force (AFD) David McBride. Nachdem er mehrere Jahre in der AFD gedient hatte, deckte McBride Kriegsverbrechen der australischen Armee in Afghanistan auf. Nachdem er alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft hatte, gab McBride geheimes Material an den öffentlichen Fernsehsender ABC weiter und Journalisten von ABC machten aus diesem und anderem Material die Sendung “The Afghan Leaks”. Außerdem spricht McBride über den gerade herausgekommenen Brereton Report, der weiteres Licht auf die australischen Kriegsverbrechen in Afghanistan wirft.

 

17.08.2021 - uncutnews.ch: Zahlen sprechen für sich! NATO geht über Leichen und hackt es dann als "nicht so geglückt" ab. (Dauer: 70 Sekunden)

 

Diese Seite befindet sich weiter im Aufbau!

Friedenskonferenz zu Afghanistan in Moskau geplant

12. März 2021 – RT DE: Russland plant eine Friedenskonferenz zu Afghanistan. Die Regierung und die Taliban erhielten bereits Einladungen nach Moskau. Auch Joe Biden will den Friedensprozess beschleunigen, doch die afghanische Führung will sich nicht von den USA unter Druck setzen lassen.

Das russische Außenministerium bestätigte, dass die Friedenskonferenz zu Afghanistan voraussichtlich am 18. März in Moskau stattfinden wird. […]

 

Der Sprecher des Afghanischen Hohen Rates für nationale Aussöhnung, Fraidoon Khwazoon, teilte vor Kurzem mit, dass afghanische Politiker, darunter Präsident Ashraf Ghani und der Vorsitzende des Hohen Rats für Versöhnung Abdullah Abdullah, Einladungen zur Teilnahme an der Friedenskonferenz am 18. März in Russland erhalten hätten. Der Sprecher wies darauf hin, dass an der Konferenz auch die Taliban und Vertreter anderer Länder teilnehmen werden. Auch das politische Büro der Taliban in Katars Hauptstadt Doha bestätigte mittlerweile die Einladung. Das Ziel des Treffens ist es, die Afghanistan-Gespräche in Doha wiederzubeleben und den seit Langem bestehenden Konflikt im Land zu lösen. … 

Geopolitische Daten

→ Einwohner:38.042.000 (2019)
→ Männer/Frauen: 51,3% bzw. 48,7%
→ Einwohnerdichte: 58 / qkm
→ Fläche: 52.864 km²
→ Politisches System: präsidentielle Republik
→ Landesgrenzen: Usbekistan, Tadschikistan, China, Pakistan, Iran

 

Natürliche Ressourcen

→ Erdöl, Erdgas, Kohle, Kupfer, Eisenerz, Lithium, Uran,
→ Metalle der Seltenen Erden, Chromit, Gold, Zink, Talk, Baryt, Schwefel, Blei, Marmor, Schmuckstein und weitere.

 

2010 schätzten die US-amerikanische und die Afghanische Regierung den Wert der bis 2007 gefundenen, aber noch ungenutzten Mineralvorkommen auf einen Wert zwischen 900 Milliarden und 3 Billionen US-Dollar.

 

 

Afghanistan und das Osmanische Reich

1979 - Afghanistan und die Invasion durch die Sowjetunion

1979 – Wie Der Afghanistan-Krieg die Welt veränderte

Ende Dezember 1979 marschierte die Rote Armee in Afghanistan ein. Damit war die Ära der Entspannung zwischen den Supermächten vorbei. Der Afghanistan-Krieg beschleunigte den Untergang der UdSSR und schuf den Brandherd für die Entstehung der islamistischen Terrororganisation Al-Kaida. Anhand von Aussagen des Friedensnobelpreisträgers Michail Gorbatschow, von ehemaligen Offizieren der Geheimdienste KGB und CIA sowie afghanischen Anführern veranschaulicht der Dokumentarfilm die kaum bekannten Hintergründe dieses Krieges, der die Welt tiefgreifend veränderte.

2001 - Afghanistan und die völkerrechtswidrige US-Invasion